Neues Projekt ab September 2020: „Zugang zu Gesundheitsberufen für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund“

Träger ist der  Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. in Mainz.

Mit Hilfe des neuen Projekts sollen Ratsuchende individuell begleitet werden, einen Ausbildungsplatz finden beziehungsweise Tätigkeiten im Gesundheitsbereich aufnehmen können. Dazu werden unter anderem niedrigschwellige Lehrgänge und Lerngruppen, wie z. B. berufsbezogenes Deutsch angeboten.

Die Beratung richtet sich an alle Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund ab 16 Jahren, die Interesse an einer Ausbildung oder einer Arbeitsstelle in dem Gesundheitswesen haben. Sie sollten in der Stadt Mainz, im Landkreis Mainz-Bingen oder im Landkreis Alzey-Worms wohnen.

Das Projekt wird gefördert vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und der LOTTO Rheinland-Pfalz-Stiftung. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf folgender Website: www.asb-rp.de 

Bei kollegialen Fragen und für Interessierte ist folgende Ansprechpartnerin zu kontaktieren:

T. Arslan / Projektleiterin, Bahnhofstraße 2, 55116 Mainz, Telefon 06131 – 977 936

Wir wünschen viel Erfolg zum Projektstart und dem gesamten Verlauf !

Die LIGA-Initiative „Soziales integriert“