Projekt ‚Vernetzung Ehrenamt‘ unterstützt Geflüchtete, u. a. 

…auf dem Weg zur Kindertagespflegeperson

Miteinander austauschen, gemeinsam gestalten und zusammen verändern – Nach diesem Motto startete der DRK-Kreisverband Alzey e.V., mit Unterstützung der Aktion Mensch, Anfang 2017 das Projekt Vernetzung Ehrenamt. Die Vernetzung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Landkreis Alzey-Worms zu unterstützen, welche im Bereich der Flüchtlingshilfe tätig sind, stellt ein wesentliches Projektziel dar. Da gerade die Arbeit mit Geflüchteten einer stetigen Weiterentwicklung unterworfen ist, sind viele Ehrenamtliche vor ganz unterschiedliche Herausforderungen gestellt.

Um das Engagement aller Helferinnen und Helfer in der Arbeit mit Geflüchteten auch langfristig zu sichern, ist eine Unterstützung in Form von unterschiedlichen Angeboten und einer festen Ansprechperson von Nöten. Dieses Ziel wird durch das Projekt Vernetzung Ehrenamt im Landkreis Alzey-Worms verwirklicht.

Die Vernetzung und Unterstützung für die freiwilligen Helferinnen und Helfer wird durch drei grundlegende Angebote erreicht:
 Vernetzungs- und Austauschtreffen
 Schulungen und Podiumsdiskussionen
 Online-Plattform für Information und Vernetzung

Seit Juli 2017 finden monatlich – seit Januar 2020 alle zwei Monate – die Austauschtreffen des Projekts Vernetzung Ehrenamt in den Räumlichkeiten des DRK-Kreisverbandes Alzey e.V. statt. Hier werden zu spezifischen Themenschwerpunkten Fachvorträge durchgeführt. Unter anderem wurden Themen wie Trauma und Traumabehandlung, Datenschutz im Ehrenamt, Abschiebung und freiwillige Rückkehr, weibliche Genitalverstümmlung, gesicherte Wohnungsfinanzierung, Alltagsrassismus und Diskriminierung usw. behandelt.

Wöchentlich wurde die Online-Plattform mit Informationen aus der Flüchtlingshilfe und-politik in Form eines Newsletters aktualisiert. Hier werden Neuigkeiten rund um das Thema Flucht und Migration zusammengefasst und veröffentlicht. Auf der Plattform können zusätzlich registrierte Nutzerinnen und Nutzer miteinander in Kontakt treten, Themen diskutieren und sich in der alltäglichen Arbeit mit Geflüchteten gegenseitig unterstützen.

Das Ausüben einer beruflichen Tätigkeit ist ein zentraler Indikator für eine erfolgreiche Integration. Der DRK-Kreisverband Alzey e.V. begleitet 3-4 Frauen mit Flucht-/Migrationshintergrund bei ihrer Ausbildung zur Kindertagespflegeperson. Die Kindertagespflege ist eine besondere Form der Kinderbetreuung. Die Kinderbetreuung kann im eigenen Haushalt, im Haushalt der Pflegepersonberechtigten oder in angemieteten Räumlichkeiten ausgeführt werden. Während der Ausbildung unterstützt das Projekt Vernetzung Ehrenamt die Teilnehmerinnen und steht bei Fragen und Schwierigkeiten zur Seite. Nach der halbjährigen Qualifikation werden die Teilnehmerinnen auf dem Weg zur Selbstständigkeit begleitet. Weitere Informationen zum Projekt ‚Vernetzung Ehrenamt‘ finden Sie hier

Ansprechpartnerin im DRK Kreisverband Alzey e. V, Albiger Straße 33, 55232 Alzey

Nora Hahn (Team Ehrenamtskoordination / Vernetzung Ehrenamt), Telefon 06731 – 96 99 – 42